Bericht über Buchvorstellung „Ein geschenktes neues Leben“ an der EHK-Realschule Ludwigsburg

„Eine Geschichte bleibt länger hängen als Zahlen“

Transplantierte erzählen ihre Geschichte - Buchvorstellung an der Elli-Heuss-Knapp-Realschule Ludwigsburg

„Eine Geschichte bleibt länger hängen als Zahlen“, so überschrieb die Bietigheimer Zeitung ihren Bericht über eine Buchvorstellung mit ganz besonderem Hintergrund: Schüler der Klasse 9a 17/18 der Elly-Heuss-Knapp-Realschule in Ludwigsburg hatten sich im letzten Jahr im Rahmen des Unterrichts mit dem Thema Organspende auseinandergesetzt. Gemeinschaftskunde-Klassenlehrer Michael Burkhardt, Fr. Dr. Uschi Traub vom Gesundheitsamt und Josef Theiss von Lebertransplantierte Deutschland e.V. hatten diesen vorbereitet und in zwei Unterrichtsstunden das vielschichtige Thema zunächst theoretisch vermittelt. Damit es aber lebendig und real wird, stellten sich acht Organempfänger, eines Herzens, einer Niere oder einer Leber den Schülern eine Woche später für ein Interview mit je mehreren Schülern zur Verfügung. Darüber und ihre Eindrücke sollten die Schüler einen Beitrag für ein geplantes Büchlein verfassen, dieses konnte nun im Juli vorgestellt werden.

„Ich bin stolz auf das Engagement der Schüler“, sagte Schulleiterin Heidrun Gross bei der Präsentation der „Aufklärungshefte“, wie die Zeitung das Buch mit dem Titel „Ein geschenktes neues Leben – Organtransplantierte berichten in der Schule“ bezeichnete. In ihren Beiträgen lassen die Schüler und Schülerinnen ihre Betroffenheit über die Einzelschicksale, die lange Krankheit der Betroffenen und die oft quälend lange unsichere Wartezeit auf ein ihr Leben rettendes Organ erkennen. Gerade durch diese Geschichten aus dem Leben wurde das im Unterricht vermittelte Wissen über die Organspende und den Sinn der eigenen Entscheidung hautnah und „an die Nieren gehend“. Das 40-seitige Büchlein enthält als Anhang wichtige Kontaktadressen und Links zum Thema Organspende und Transplantation.

Dieses beispielhafte Engagement wurde denn auch gebührend durch ein Grußwort des baden-württembergische Gesundheits- und Integrationsministers Manfred Lucha sowie durch Landrat Dr. Rainer Haas gewürdigt. Er dankte im Namen auch der vielen Patienten, die dringend auf ein Spenderorgan angewiesen sind. Der Landrat fügt hinzu „Von eurem Engagement in diesem Projekt bin ich sehr beeindruckt“. Lehrer Michael Burkhardt schreibt: „sie haben Menschen voller Mut, Kraft und Hoffnung kennen gelernt, die einen tiefen Eindruck auf sie gemacht haben“. Das Büchlein unterstützt besonders Schulen, die keine Begegnung mit Betroffenen organisieren können.

Josef Theiss

v.l.n. rechts: Schulleiterin Heidrun Gross, Schülerin Suraya Bertz, Heinrich Haag NTX, Fr. Dr. Uschi Traub, Kerstin Reichert HTX, Heidi Nesper-Eckstein LTX, Lehrer Michael Burkhardt, Matthias Erlacher LTX (Foto: Landratsamt Ludwigsburg)

v.l.n. rechts: Schulleiterin Heidrun Gross, Schülerin Suraya Bertz, Heinrich Haag NTX, Fr. Dr. Uschi Traub, Kerstin Reichert HTX, Heidi Nesper-Eckstein LTX, Lehrer Michael Burkhardt, Matthias Erlacher LTX (Foto: Landratsamt Ludwigsburg)

Kontakt

Lebertransplantierte Deutschland e.V.
Montag - Donnerstag 10:00 bis 15:00 Uhr 

Telefon: 02302/1798991
Fax: 02302/1798992

E-Mail: geschaeftsstelle(at)lebertransplantation.de

Mitmachen - Mithelfen

Sie möchten Mitglied werden?
Hier gehts zur Beitrittserklärung

Sie möchten unsere Arbeit unterstützen?
Hier können Sie spenden

Mein Ausweis meine Entscheidung